glaubensfragen.org

Jesus liebt Menschen

von Lamare Immanuel Heins (18.11.2012) 

Lamare hat am Ende seines vierten Lebensjahres Jesus gebeten, dass er ein Gotteskind werden darf. Seither interessiert er sich sehr für Jesus, fragt viel über den Himmel und denkt über das Leben als Gotteskind nach.

Heute kam ich von der Arbeit nach Hause und er zeigte mir dieses Bild. Er hat versucht aufzumalen, dass Jesus ihn ganz doll froh gemacht hat. Durch das Herz um das Kreuz von Jesus will er zeigen, dass Jesus alle Menschen liebt hat. Durch die verschiedenen Gesichtsausdrücke,die Krone und das durchgestrichene Trauergesicht will er zeigen, dass Menschen durch Jesus nicht mehr selber sterben müssen, sondern Königskinder werden können.

Bild anschauen ...

Mose teil das Meer

von Lamare Immanuel Heins (02.11.2011)

Im 2. Buch Mose Kapitel 14 lesen wir von der wunderbaren Geschichte, als Gott das Schilffmeer teilte, damit seine Volk trockenen Fusses hindurchziehen konnte. Während das Volk hinter Mose wartete, bis die Wasser sich rechts und links zu grossen Wänden aufgetürmt hatten, jagte der Pharao auf seinen Streitwagen hinter dem Volk her.

Bild anschauen ...

Der Garten Eden

von Lamare Immanuel Heins (02.11.2011)

Im 1. Buch Mose in den Kapiteln 1-3 beschreibt die Bibel den Garten Eden. Im 1. Teil dieses Doppelbildes sehen wir die Menschen, wie sie in paradisischer Umgebung mit der ganzen Schöpfung lebten. Im 2.Teil ist das Paradies dann leer und ein Engel steht mit feurigem Schwert am Eingang. Die Menschen hatten gesündigt und mussten nun außerhalb des Paradieses ihr Dasein fristen. Wie wunderbar, dass jeder Mensch durch den Glauben an Jesus Christus eines Tages wieder zurück kommen darf in diesen Zustand vom Anfang.

Bilder anschauen ...

Jona und der Fisch

von Lamare Immanuel Heins (02.11.2011)

Im Buch Jona erfahren wir, dass der Prophet Jona von Gott einen Auftrag erhielt, der ihm gar nicht gefiel. Darum fuhr er mit einem Boot weit weg. Doch Gott schickte einen schlimmen Sturm und den Matrosen auf dem Schiff blieb nichts anderes übrig, als Jona auf seinen eigenen Wunsch hin ins Meer zu werden. In Kapitel 2 sehen wir, dass Gott einen großen Fisch geschickt hatte, der Jona verschluckte und nach drei Tagen ans Land wieder ausspuckte.

Bild anschauen ...

Die Plagen von Ägypten

von Lamare Immanuel Heins (02.11.2011)

Im 2. Buch Mose in den Kapiteln 7 bis 12 erfahren wir von den 10 Plagen, die Gott durch Mose in Ägypten wirkte. Da der Pharao nicht bereit war, das Volk Israel auf den Befehl Gottes hin frei zu lassen, musste er viel Leiden erdulden. Auf dem Bild sind gut die Geier zu erkennen, die sich in diesen Tagen über reichlich "Beute" freuen konnten. Mose versucht derweil mit erhobenem Stab den Pharao von der Macht Gottes zu überzeugen.

Bild anschauen ...

Maria, Josef und das Jesuskind

von Layna Timea Heins (02.11.2011)

Im Lukasevangelium Kapitel 2 erfahren wir, dass Jesus als Kind in eine Futterkrippe gelegt wurde, weil es in einem normalen Wohnraum keinen Platz mehr gab. Auf dem Bild sind deutlich Maria, Josef und das Jesuskind zu erkennen. Alles drei befinden sich unter einem Dach aus Stroh und freuen sich über das Ereignis.

Bild anschauen ...

Bileam und der Engel

von Lamare Immanuel Heins (02.11.2011)

Im 4. Buch Mose in Kapitel 22 kann man die Geschichte nachlesen. Der Prophet Bileam ritt auf seinem Esel, um etwas zu tun, was Gott verboten hatten. Darum schickte Gott einen Engel, der Bileam aufhalten sollte. An einer engen Stelle wartete der Engel auf Bileam mit einem Schwert in der Hand. Doch nur der Esel sah den Boten Gottes und blieb erschreckt stehen.

Bileam dachte, der Esel wollte ihn ärgern. Darum schlug er immer wieder auf das Tier ein. Irgendwann tat Gott das Wunder und ließ den Esel sprechen. Der sagte darauf hin zu Bileam: Warum schlägst du mich. Wenn ich weitergehen würde, dann würde der Engel Gottes uns beide mit seinem Schwert umbringen. Daraufhin konnte auch Bileam plötzlich den Engel sehen und war seinem Esel auf einmal sehr dankbar.

Bild anschauen ...

Die Mauern von Jericho stürzen ein

von Lamare Immanuel Heins (02.11.2011)

Im Buch Josua Kapitel 6 lesen wir davon, wie das Volk Israel die Stadt Jericho erobert. Da die Mauern der Stadt riesig hoch waren, befahl Gott dem Volk, schweigend sieben Tage lang um die Stadt herum zu laufen. Am letzten Tag sollten Sie die Stadt mehrmals umrunden und dann laut rufen und in ihre Kriegshörner blasen. Als die Israeliten diese Befehle Gottes gehorsam ausgeführt hatten, erlebten sie das Wunder - die Mauern der Stadt stürzten ein.

Bild anschauen ...

Saul sucht die Esel

von Lamare Immanuel Heins (02.11.2011)

Im 1. Buch Samuel Kapitel 9 kann man nachlesen, wie der zukünftige König Saul loszog, um die Esel seines Vaters zu suchen. Gott gebrauchte diese Situation, um dem jungen Saul mit dem Propheten Samuel bekannt zu machen. Dieser salbte Saul dann zum König von Israel.

Bild anschauen ...