glaubensfragen.org

Trostwort für Wartende

In meinen heutigen bibelZEIT hat mich Gott auf ein wunderbarers Trostwort aufmerksam gemacht. Während ich betete kam mir plötzlich Psalm 33 in den Sinn. Ich schlug die Bibel auf uns lass:

"Siehe, das Auge des Herrn achtet auf die, welche ihn fürchtenb, die auf den Herrn harren, damit er ihre Seele vor dem Tod errette und sie am Leben erhalte in der Hungersnot. Unsere Seele harrt auf den Herrn. Er ist unser Schild. Ja, an ihm wir unser Herz sich freuen, denn wir vertrauen auf seinen heiligen Namen. Deine Gnade, oh Herr, sei über uns, wie wir es von dir erhoffen." Ps. 33,18-22

Weiterlesen ...

Wohl dem Herzen, dass Gott vertrauen kann!

Wohl dem, der den Herrn fürchtet … Vor der Unglücksbotschaft fürchtet er sich nicht! Sein Herz VERTRAUT FEST auf den Herrn. Sein Herz ist getrost, er fürchtet sich nicht!

Mir wurde heute Morgen in meiner bibelZEIT wieder deutlich: Es gibt nichts Wichtigeres im Leben eines Christen, als zu lernen, Gott zu trauen.

Weiterlesen ...

In Gottes Fußstapfen laufen

Senke meine Tritte ein in deine Fußstapfen, damit mein Gang nicht wankend sei!
Ps. 17,5

In meiner heutigen bibelZEIT hat mich dieses sehr schöne Bild stark angesprochen. Es hat mich an meinen Sohn erinnert.

Weiterlesen ...

Den Glauben an den Nagel hängen

Ich habe mir schon oft überlegt, ob es nicht bessere wäre, den Glauben an Gott an den Nagel zu hängen.

Aber egal, wie weit ich diesen Gedanken nachhänge, ich komme immer wieder zum Schluss: Es gibt für mich keine Alternative als an den Gott der Bibel zu glauben.

Weiterlesen ...

Dinge annehmen, wie Gott es lenkt (Hi. 42)

Hallo liebe Leser meines bibelBLOG. Heute habe ich in meiner bibelZEIT das Buch Hiob abgeschlossen.  Und tatsächlich bin ich für mich zu einer Antwort gekommen, wieso dieses schwierige Buch eigentlich in der Bibel steht.

Weiterlesen ...

Gott ist groß und ich bin klein (Hi.35,13-15)

Hallo liebe Leser des bibelBLOG. Seit einigen Tagen lese ich mal wieder das Buch Hiob. Und wieder hat es mich voll getroffen, mit welcher Dramatik Hiob lernen muss, dass Gott tun und lassen kann, was er will.

Weiterlesen ...

Befreiung im Licht Gottes (Joh. 3,21)

Hallo liebe Leser. In meiner bibelZEIT hat mich heute eine Aussage fasziniert, die ich bisher immer überlesen habe. Es hat mich unheimlich entspannt, diese Worte über Gott aus dem Mund von Jesus zu lesen.

Weiterlesen ...

Verrückte Weihnachtsgeschichte (Mt. 1,18-25)

Langsam rückt die Weihnachtsnacht in greifbare Nähe. Auch in meiner bibelZEIT spiegelt sich das wieder. Denn heute Morgen war zum ersten Mal in diesem Jahr ein Text aus der klassischen Weihnachtsgeschichte dran.

Und dabei fiel mir wieder auf, was für "irre" Dinge Gott von Maria und Joseph eigentlich erwartet hat.

Sollte er dieselben verrückten Erwartungen auch an uns stellen?

Weiterlesen ...

Folgen der Gnade (Tit. 2,11-14)

Heute habe ich in meiner bibelZEIT eine tolle Zusammen- fassungen von dem gelesen, was alles mit Weihnachten begonnen.

Jeder, der kurze, knackige und gut formulierte Textpassagen mag kommt hier auf seine Kosten.

Weiterlesen ...

Vom Kind zum König (Lk. 21,25-27)

Lieber Leser meines bibelBLOG. Der Text von heute zeigt das Jesuskind von Weihnachten erneut als zukünftigen Königssohn. Angesichts der vielen Beischreibungen in der Bibel über die Zeit, wie Jesus dereinst in Herrlichkeit wiederkommen wird, ist es für mich nicht logisch, dass die meisten Menschen beim Gedanken an Jesus nur das Baby in der Krippe vor Augen haben.

Weiterlesen ...

Advent ist nicht nur im Dezember (Mk. 13,32-37)

Hallo liebe Leser des bibelBLOG. Gestern und heute habe ich Texte in meiner bibelZEIT gelesen, die beide von einer Adventzeit handeln. Allerdings geht es in beiden Texten nicht unmittelbar um die Adventzeit vor Weihnachten!

Advent ist für viele Menschen sehr stark mit dem Weihnachtsfest verknüpft. Aber die Bibel kennt nicht nur das eine Kommen von Jesus als Baby vor gut 2000 Jahren. Schon zu Lebzeiten hatte Jesus davon geredet, dass er nach seiner Rückkehr in den Himmel eines Tages wiederkommen würde (Joh. 14,3).

Weiterlesen ...

Gotteserkenntis - Schlüssel für eine friedlichere Welt (Jes. 11,6-10)

Hallo liebe Leser des bibelBLOG. Heute habe ich einen Text in meiner bibelZEIT gelesen, der auf den ersten Blick betrachtet aus einem Fantasiefilm entspringen könnte. Der Prophet Jesaja sieht eine Zukunftsvision, die wir uns heute noch überhaupt nicht vorstellen können.

Aber es ist schon  ziemlich genial, auf was für eine Zukunft wir als Christen uns freuen dürfen:

Weiterlesen ...

Sicherheit und Frieden durch Jesus (Mi. 5,1-5)

Hallo liebe Leser des bibelBLOG. Heute Morgen lass ich einige Verse aus dem Propheten Micha. Dabei geht es natürlich wieder um eine Ankündigung für Weihnachten.

Aber darüber hinaus finden wir in diesen Versen auch noch eine geniale Beschreibung von dem, was Jesus im Leben von Menschen durch sein Kommen bewirken kann.

Weiterlesen ...

Freudenbotschaft der Erlösung (Jes. 52,7-10)

Hallo liebe Leser. In meinem bibelBLOG habe ich heute eine Stelle aus der Bibel gelesen, die ein sehr schönes Bild beschreibt:

Ein Bote kommt die Berge hinunter gelaufen, in Richtung einer belagerten und ausgehungerten Stadt. Die Wächter dieser Stadt sehen den Boten schon von fern und wundern sich, wieso der Mann so unbehelligt auf sie zulaufen kann. Plötzlich hören die Wächter die Stimme des Mannes der ruft:

Freut euch! Euer König ist gekommen und hat die Feinde besiegt!

Weiterlesen ...

Gottes Licht in meinem Leben (Jes. 60,1-5)

Hallo liebe bibelBLOG Leser. Auch heute möchte ich euch wieder einen bekannten biblischen Weihnachtstext zeigen: "Mache dich auf, werde Licht! Denn dein Licht kommt und die Herrlichkeit des Herrn geht auf über dir" (Jes. 60,1).

Doch so schön und motivierend diese Worte auch sind - wie schon die Tage zuvor ist es wichtig zu erkennen: Hier geht es zuerst einmal nicht um uns heute. Diese Worte waren an das Volk Israel gerichtet. Aber wie so oft im Alten Testament finden wir doch in diesem Text ein geniales  Prinzip, das wir sehr wohl auch auf unser Leben heute anwenden dürfen.

Weiterlesen ...

Der jüdische Messias für alle Menschen (Jes. 12,14-17)

Hallo liebe Leser meines bibelBLOG. Wenn man sich Israel heute anschaut, dann könnte man manchmal fast vergessen, dass dieses Volk ursprünglich von Gott ausgewählt worden ist, sein Reich hier auf der Erde zu repräsentieren.  

Viele Christen sind der Meinung, dass diese Auserwählung heute sowieso nicht mehr gültig ist und das es nun die Kirche ist, durch die Gott wirkt.

Weiterlesen ...

Gott liebt Signale der Hoffnung (Jes. 62,11)

Hallo liebe Leser des bibelBLOG. Viele biblische Verheißungen über Weihnachten sind in Zeiten hinein gesprochen worden, in denen die Menschen leiden mussten. Die Botschaft von Weihnachten war also von Beginn an ganz eng Verbunden mit Signalen der Hoffnung und der Erneuerung.

Weiterlesen ...

Gottes Liebe ist "unkaputtbar" (Jer. 29,11)

Hallo liebe Leser meines bibelBLOG. Heute habe ich einige ganz wundervolle Worte in meiner bibelZEIT gelesen. Denn in Jer. 29,11-14 zeigt Gott sein wahres Gesicht und wir erleben Ihn als einen wirklich liebenden Vater, der schlussendlich nur Gutes über seine Leute im Sinn hat:

Weiterlesen ...

Wenn das Christkind erwachsen wird

Hallo liebe Leser des bibelBLOG. Viele Menschen bereiten sich in diesen Tagen auf Weihnachten vor. In den kommenden Wochen werden wir Unmengen weihnachtlicher Symbolen und Figuren inklusiv des Christkindes zu sehen bekommen.

Doch den wenigsten Menschen wird dabei in den Sinn kommen, dass das Christkind Erwachsen geworden ist.

Weiterlesen ...

Erneuerung erleben durch Jesus (Jer. 33,1-16)

Hallo liebe Leser des bibelBLOG. Der heutige Text zur Adventzeit aus Jer. 22,14-16 hat auf den ersten Blick gar nichts mit unserem heutigen Weihnachtsfest zu tun. Denn Gott verheißt in diesem Text nicht den Heiden sondern seinem Volk Israel den kommenden Messias.

Die Prinzipien aus diesem Text enthalten aber geniale Wahrheiten, die man sehr wohl auch auf uns heute übertragen kann.

Weiterlesen ...